Ang Thong Nationalpark

Der Ang Thong Marine-Nationalpark befindet sich  ca. 25 Kilometer nordwestlich von der Insel Ko Samui im Golf von Thailand und umfasst mit seinen 41 Inseln etwas über 250 Quadratkilometer, von denen etwa 50 Quadratkilometer Lanfläche sind. Die lohnenswertesten Inseln sind Ko Mae Ko, Ko Prayat, Ko Nai Pud,  Kho Sam Sao, Ko Wua Talap und Ko Wua Teh. Die meisten Inseln bestehen aus schroffen Kalksteinfelsen, von denen einige bis zu 400 Meter über dem Meeresspiegel herausragen und mit dichtem tropischen Regenwäldern bedeckt sind. Einige Inseln sind mit schönen Sandstrände gesäumt die geradezu zum baden einladen.

Die Parkverwaltung auf der Insel Ko Wua Talap, wo auch Bungalows für Übernachtungen gemietet werden können, ist Ausgangspunkt für die Erkundung der Inseln und wird täglich von Ausflugsbooten von der Insel Ko Samui angefahren. Die attraktivsten Ziele sind der Had Chan Charat (Mondlicht-Strand) mit seinem anschließenden hoch gelegenen Aussichtspunkt, bei dem man die einen sehr guten Ausblick über die umliegenden Inseln genießen kann, und die Tham Bua Bok Kalksteinhöle mit seinen beeindruckenden Stalaktiten und Stalagmiten. Auf der nahgelegenen Insel Ko Mae Ko befindet sich in seiner Mitte der Thale Nai, ein Jadegrüner Salzwasser-See. Die ihm umringenden steilen Kalksteinfelsen lassen ihn wie einen Kratersee wirken. Diesen See und die darüber liegende Aussichtsplattform erfordert einen anstrengenden Aufstieg. Wer sich diese Mühe macht, wird mit einer grandiosen Aussicht und einer einzigartigen Natur belohnt.

 

Zurück zur Übersicht der Nationalparks  Zurück zur Startseite


Send mail to webmaster with questions or comments about this web site
Copyright © 2000 Werner Reichert
Last modified: 21.1.2000