Nam Nao Nationalpark

Thailands wohl schönster Nationalpark, Nam Nao, liegt westlich der Provinzhauptstadt Khon Kaen und ist am einfachsten über den Highway 12, der den Park durchkreuzt, zu erreichen. Das Gebiet, dass 1972 zum Nationalpark erklärt wurde, umfasst eine Fläche von 965 km2 und ist bis zu 65 Prozent mit Wald bedeckt. In den Mittel- und Hochlagen wachsen überwiegend Pinien, während im Tal dichte Bambushaine und satte Graslandschaften sich abwechseln. Die Gipfel des Phu Phajit und Phalom Phakong sind mit ihren ausgedehnten Wanderwegen ein ideales Gelände für Wanderer. Wer den mühvollen Aufstieg nicht scheut, wird mit einer fantastischen Aussicht auf das Umland und den weiter nördlich gelegenen Phu Kradung Nationalpark belohnt.  Für den Aufstieg zum Phu Phajit und Phalom Phakong benötigt man jeweils 6 Stunden. da der Abstieg ebenfalls so lange dauert ist es empfehlenswert Campingausrüstung mitzunehmen. Diese kann auch bei der Nationalpark-Verwaltung preiswert gemietet werden. Ein beliebtes Ausflugsziel sind die Wasserfälle Hua Sai, Tat Prha Ba und Sai Tong. Beeindruckend ist auch die Yai Nao Höhlen, die über Hunderttausend Fledermäuse beherbergt. Der Gestank vom Koot, den diese nachtaktiven Tiere hinterlassen dürfte aber nicht jedermanns Sache sein. mit etwas Glück lassen sich noch einige Wildtiere, wie Elefanten, Tiger, Leoparden, Schakale, Schwarzbären, Wildschweine, Loris, einige Hirscharten und ca. 200 Vogelarten beobachten. Während der Paarungszeit sind einige Bereiche des Nationalparks für Besucher gesperrt. Dennoch kann es vorkommen, dass einem einige Wildtiere über den weg laufen, da es für sie ja keine Grenzen gibt.

Wer nach dem Abstieg in das Tal noch Lust auf eine weitere Tour in urwüchsige Landschaft verspürt, dem bietet unweit des Nam Nao Nationalpark der kleinere, aber dafür um so höher aufragende Phu Kradung Nationalpark eine weitere vielversprechende Möglichkeit.  

Die beste Gelegenheit für einen Besuch beider Nationalpark ist der Zeitraum Oktober bis Mai.

Anfahrt: Khon Kaen oder Phitsanulok über die Nationalstrasse 12 bis Kilometerstein 50, wo ein Hinweisschild zum Park hinweist. Von da sind es noch 2 Kilometer bis zur Nationalparkverwaltung.

 

Disclaimer / Haftungsauschluss
Send mail to webmaster with questions or comments about this web site.
Copyright © 2000 Werner Reichert
Last modified: 17.02.2001